Warum ich vor der Pandemie jeden Tag Cafés besucht habe

Kategorie

l

Kommentare

Veröffentlichung

08. Februar 2021

Autor

felixjfischer
Die Corona-Pan­demie macht uns al­len einen Strich durch die Rech­nung, somit auch mir und mei­nem Hob­by in und an Cafés zu sitzen und zufällig ausgewählte Leute beim Vorbei­gehen zu Zeich­nen. Diese Üb­ung macht nicht nur Spaß und bringt Ruhe in jeden Sturm voller Gedanken, sondern gibt zu­gleich mit jedem neuen Ob­jekt eine neue Herausforderung.

Du siehst hier eine kleine Aus­wahl meiner „Portraits“, die ich vor­letzten und letz­ten Som­mer (2019 und 2020) zeich­nen konnte. Hier habe ich nicht nur Leute beim Vorbei­gehen gezeichnet, währ­end ich einen Cappu­ccino genießen konnte, son­dern auch während des „Feierns“ mit Freunden – zu dieser Zeit wollte ich keinen Alko­hol trinken und habe somit meine Zeit, die ich nicht auf der Tanz­fläche war mit zeichnen verbracht.

Was hältst du von den Skizzen?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Andere Beiträge

Illustration zur Hochzeit

Illustration zur Hochzeit

Am 2. Oktober 2020 wurden Anne und ich zu der Hochzeit ihres Vaters eingeladen. Wir freuen uns natürlich riesig über diese fröhliche Neuigkeit, doch existiert nun folgendes bekannte Problem: Was schenkt man?!

Live auf Twitch

Live auf Twitch

Ich bin auf Twitch. Meine Videos/Streams dienen hauptsächlich der Lehre und Unterhaltung durch „chillige“ Musik und das digitale Zeichnen.